Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

NO)))ISECAST #8 – Atmosphärischer Indierock: Arionce aus Berlin

Arionce

Immer zwischen Spannung und Entspannung gefangen, öffnen sich Arionce auf ihrem Debüt und tragen ihre innersten Ängste und Gefühle nach außen

Begonnen als ein Selbst- und Neufindungsprozess, besprechen sie auf Calls From Afar Shores die Angst vor der Vereinzelung in einer anonymen Masse, der Orientierungslosigkeit und Zerrissenheit, den Umgang mit Selbstzweifeln, Depression und dem Tod und bringen immer wieder einen gewissen Weltschmerz der Gegenwart zum Vorschein. Dabei probieren sie, einen kollektiven und integrativen Prozess des Überwindens und Verarbeitens loszustoßen, dessen Erfolg nicht im Einzelnen, sondern im Gemeinsamen liegt.

Wir haben mit der Band über ihr neues Album, ihre Live Pläne und vor allem ihre Kombination aus Musik & Visuellem gesprochen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen