Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

Motörhead mit neuem Album „Bad Magic“ in vier verschiedenfarbigen Picture Discs

Garantiert kein fauler Zauber: Motörhead experimentieren mit „Bad Magic“


Sage und schreibe 40 Jahre sind seit der Gründung der Band vergangen. Doch auch mit ihrem 22. Studioalbum sind Motörhead keineswegs alt geworden. Im Gegenteil: „Bad Magic“ ist genauso laut, böse und kompromisslos wie immer.

Gleich 13 neue Songs erwarten Hardrock- und Heavy-Metal-Fans auf dem Album. Zwölf davon stammen aus der gemeinsamen Feder der Bandmitglieder Lemmy Kilmister, Phil Campbell und Mikkey Dee. Beim 13. und letzten Song hat sich die Band für ein Cover des Rolling-Stones-Klassikers „Sympathy For The Devil“ entschieden. Der typische Motörhead-Sound ist auch hier unverkennbar.

So überzeugt „Bad Magic“ mit gewohnt selbstbewusster Tonalität. Rebellische Lyrics, Lemmys markante Stimme sowie hochkarätiges Gitarren- und Schlagzeugspiel kennt man von Motörhead ja bereits. Zudem sind wieder einige Songs dabei, die die optimalen Voraussetzungen zur Stadion-Rock-Hymne haben, wie die erste Single-Auskopplung „Thunder & Lightning“.

Und auch bei der Produktion des neuen Albums behielt man bewährte Strukturen bei. Für die Aufnahme ging es wieder in die NRG Studios nach Kalifornien, wo die Band sich einen alten Bekannten mit ins Boot holte: Cameron Webb hatte zuvor bereits die Vorgänger „Aftershock“ (2013), „Motörizer“ (2008) und „Inferno“ (2004) produziert.

So viel steht fest: Motörhead-Fans finden auf dem neuen Album garantiert keinen Hokuspokus, dafür jede Menge „Bad Magic“, und zwar als CD, LP oder als Limited Edition Box-Set für echte Liebhaber.




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!