Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

Neurosis – Honor Found in Decay

Alles in Allem machen Neurosis mit dieser Platte wieder einmal sehr viel richtig, Hardcore-Fans werden dieses Album lieben. Für mich wird es aber ein weiteres, gutes Neurosis-Album bleiben, welches mich auch leider diesmal nicht zu einem vollwertigen Neurosis-Jünger machen wird.

Ich war zwar nie einer der größten Neurosis-Jünger, doch trotzdem kann ich den Release des neuen Albums, wenn er kurz bevorsteht kaum erwarten. Komischerweise beginnt man sich, je mehr man über die Platte liest, selbst in einen Hype hinein zu steigern und schraubt seine Erwartungen unverhältnismäßig hoch, obwohl ich zugeben muss, dass ich die bisherigen Neurosis-Veröffentlichung zwar gut, aber nicht überaus überragend fand. Man mag mich dafür steinigen, aber in dem Sektor gab es seit jeher mehr Bands, die mich mehr zu begeistern wussten, aber ich möchte Neurosis nun auch nicht kleiner machen als sie sind und nun ohne Umschweife zur eigentlichen Platte kommen.

Die erste Überraschung gibt’s für mich schon beim ersten Song „We All Rage in Blood“. Ungewohnt groovig geht es hier zu und ich höre mir zum Vergleich noch einmal 2 Stücke von „Given To The Rising“ an, welches mittlerweile nun auch 5 Jahre zurückliegt. Nein es ist tatsächlich nicht das Gleiche. Gefällt mir!

Immer präsent bleibt die Neurosis-typische Schwere und Düsternis die das Album für sich allein schon in einen atmosphärischen Klangteppich einwickelt welchen ihn wohl nur Neurosis erschaffen können.

Nach dem etwas experimentelleren „My Heart for Deliverance“ kommt für mich der heimliche Hit der Platte: „Bleeding The Pigs“. Hier vereinen die Oakländer dann das, was mich persönlich an Neurosis immer begeistert hat: Schwere Mantraartige sich wiederholende Instrumentalparts und dazu die unverwechselbare Stimmen der beiden Sänger machen den Song zu meinem Highlight von “ Honor Found in Decay“.

Alles in Allem machen Neurosis mit dieser Platte wieder einmal sehr viel richtig, Hardcore-Fans werden dieses Album lieben. Für mich wird es aber ein weiteres, gutes Neurosis-Album bleiben, welches mich auch leider diesmal nicht zu einem vollwertigen Neurosis-Jünger machen wird.

1. We All Rage In Gold
2. At The Well
3. My Heart For Deliverance
4. Bleeding The Pigs
5. Casting Of The Ages
6. All Is Found… In Time
7. Raise The Dawn



Ähnliche Beiträge

Neurosis – Fire Within Fires

Neurosis

NEUROSIS schauen in die Vergangenheit und in die Zukunft. Der Film „The Light Between Oceans“ spielt auf einer abgelegenen australischen Insel namens Janus. Diese hat – so wie der gleichnamige Sonnengott – zwei Gesichter: sie ist von zwei verschiedenen Meeren umgeben. Während der Ausdruck „Januskopf“ für die meisten Menschen eher negativ besetzt sein dürfte (handelt […]

Spheronaut – The Doombringer´s Blues

Spheronaut

Diese und andere Parolen sind inzwischen zum Aushängeschild vieler Undergroundbands- und Unterstützer geworden und tatsächlich war es dank heutiger technischer Möglichkeiten nie so einfach seine Musik in Eigenregie und in einer annehmbarer Produktionsqualität unter die Leute zu bringen. Das Plattformen wie Youtube, Bandcamp, Facebook und früher auch myspace wie geschaffen für solche Projekte sind: Geschenkt. Der […]



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen