Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

Danijel Zambo – The World is too loud

Traummusik oder Musik zum träumen.

Hier orientiert sich ein Musikant neu. Vor 2 Jahren entstand aus der selben Hand noch eher elektronische Musik. Jetzt legt Danijel Zambo mit dem neuen Album ein Folkalbum vor das auch vor anderen Einflüssen nicht zurückschreckt.

Gleich zu Beginn kann man ihm allerdings eine Nähe zu Get Well Soon nicht absprechen. Das alles muss alerdings ohne Gesang funktionieren. In Time und Falling apart erinnert es teilweise an Kammermusik, im letzteren Track fliesst sogar ein wenig Progrock mit ein. Meistens lädt die Musik zum verweilen ein. Experimenteller Progfolk ??. Zu grossen Teilen hören sich die Lieder eher wie Intro’s oder Intermezzo’s an. In a dream bringt es auf den Punkt. Traummusik oder Musik zum träumen. Klingt schön aber wirkt mit der Zeit doch ohne das fehlende Songwriting etwas fade. Die Welt ist halt zu laut.



Ähnliche Beiträge

DŸSE – Das Nation

Sie sind wieder da! Das Rabaukenduo aus Berlin/Dresden verbindet seinen Noiserock mit sehr eigenwilligen Fußnoten und macht vor keinem noch so abstrusen Einfluss halt. Einzig der Dadaismus in Text und Ton könnte manchen Hörer abschrecken. Unterhaltsam ist das aber trotzdem. Mach es dir selbst. Die Ai Wei zeigt auf wunderbar ironische Weise was Do it […]

La Dispute – Rooms of the House

Viele haben etwas anderes erwartet. La Dispute wären aber nicht diese außergewöhnliche Band, wenn sie Erwartungen erfüllten. Grand Rapids, Michigan erleuchtete 2011 ganz groß auf der Musiklandkarte. Eine bis dahin relativ unbekannte Band veröffentlichte einen Meilenstein des Posthardcore. Wildlife ist die Messlatte des neuen Jahrzehnts. Ein Brocken voller Innovation und Dringlichkeit. Die Erwartungen an das […]

Scraps of Tape – Sjätte Vansinnet

Nach der Gründung 2001 veröffentlichte das Quintett aus Malmö einige Alben, die abseits der gängigen Sound- und Songwriting-Ebenen stattfanden. Unbemerkt spielten sie unzählige Konzerte und brachten 2009 ihr grandioses Werk The Grand Letdown heraus, auf dem sie sich der laut/leise Dynamik des üblichen Postrocks entzogen und einen ganz eigenen Stil kreierten, der auf Sjätte Vansinnet […]



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen