Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

Sonntagskolumne: Boxen u.a. mit Christian Kracht, Kreidler und Ja, Panik.

Sonntagskolumne

Sonntagskolumne – Die mieseste Kredithaibande der Stadt


Tatsächlich an einem (diesem!) Sonntag geschrieben: Die Sonntagskolumne aus dem Thüringischen. Gestern Klitschko gegen Joshua, mit kurzzeitigem Fokus auf gespielte Einmarschmusik und Performance der Nebendarsteller, hier: Fahnenhaltedame, bärtiger Steadycam-Typ, Bruder Klitschko, Mister Ansage „EMI recording aaaaaartist“) und Mutti Klitschko, die die ukrainische Hymne a cappella singend durfte (musste?). Im Wembleystadion unter freiem Himmel, im Publikum tausend und ein Handyblitz, der durch die Kameralinse zum Lichtkreuz mutiert und so allem einen hübsch sakralen Schein gibt. Klitschko marschiert zu den ewigen Red Hot Chilli Peppers (fast volle Länge) Joshua hingegen zappt durch eine eher lahme Spotifyliste, spielt mal diesen, mal jenen Song an, irgendwas Trapmässiges folgt auf garnicht mal so effektvolles Nessun Dorma und wird von lahmen Beats abgelöst, die abrupt enden.

Im Ring ein wachsmuseales Rumstehen, alles geschminkt und sich über die telegene Reichweite des eigenen Bildes bewusst, im Gedanken an mögliche Werbeverträge zu Fernsehmakeup erstarrt. Johnson trägt einen flauschigen, weissen Mantel und passende Shorts mit eigenem Namenslogo, Klitschko erträgt graue Shorts von s. Oliver, die mehr nach Feierabendbier aussehen. Der Kampf ist nur kurz spannend und dann eher Gemetzel, trotzdem historisch und so, klar. Der Raum füllt sich mit anteilnehmendem Stöhnen und Heulen, dann hastiges Rauchen und Analyse.

Außerdem diese Woche:

Christian Kracht mag Bob Dylan nicht! 

Irgendwer hat die SPEX-Seite (spex.de) gekapert, sie sieht irgendwie billig und verwässert aus. Schon länger so?

Kaput feiert KREIDLER, wir feiern mit.

Passend zu Kreidler dieser schönste Ja, Panik-Song:

Wer das ein bisschen dünn findet, kann gerne Gastautor werden, ahoi.



Ähnliche Beiträge

Sonntagskolumne: Sonnenbrand mit Sam Cooke

Sam Cooke

„Weil ja trotzdem Hass lodert und Wut und die Polizei jetzt dicke Maschinengewehre hat (man weiss ja nie) und weil der Bügelhemden-Schanzenbewohner eben schon länger mehr (neo-)liberal als links ist, sich um Touareg oder Cayenne (beides keine Kindernamen) sorgt und eben doch irgendwas arg faul ist zwischen unten und oben.“ Mist, das alles: Die Schanze […]

Sonntagskolumne: Schummeln mit Peymann, Kraftwerk, Hamburg

Sonntagskolumne

Sonntagskolumne – Die mieseste Kredithaibande der Stadt Es reizt sehr, jetzt irgendwas über Helmut Kohls letzten Mittelfinger ans doitsche Volk zu schreiben, der in Form von Exilstaatsakt et cetera just dieses Wochenende passiert ist, aber der Soundtrack dazu wäre vermutlich blechblasinstrumental und deswegen nicht so sehr themennah (was ja auch sonst schon schwierig ist) deswegen […]

Sonntagskolumne: Austria mit Krixi, Kraxi und die Kroxn

Sonntagskolumne

Weil Wien ein Taschenmesser ist und kaum etwas mehr nerven soll als Deutsche, die Tschick und Sackerl sagen, wird Wien wohl niemals totberlinert, hurra! Auf hundert Jahre Eigenbluttherapie und noch mehr Bands, die weltberühmt in Deutschland werden. Wir gucken österreichisches RTL, da ist alles ein bisschen besonders, das R wird ganz anders gesprochen. Manchmal kommt […]



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen