Skip to main content

Vinyl Galore & Plattenspieler

BERICHT: Enter Shikari @Schlachthof Wiesbaden, 13.12.2022

Enter Shikari

Am 13.12.2022 war ich mal wieder in meinem Lieblingsschlachthof in Wiesbaden unterwegs. Mittlerweile fühlt es sich wirklich wie „nach Hause kommen“ an. Ein so schönes Gefühl. Und mir wird immer mehr bewusst, wie sehr mir das während Corona gefehlt hat. Also los ins Getümmel.

Den Anfang machten Wargasm, die als erste Band des Abends wie üblich den schwierigsten Part hatten. Sie kamen beim Publikum aber sehr gut an und bei einigen Songs wurde auch schon kräftig mitgesungen.

  • Wargasm | (c) Marlen Greb
  • Wargasm | (c) Marlen Greb
  • Wargasm | (c) Marlen Greb
  • Wargasm | (c) Marlen Greb
  • Wargasm | (c) Marlen Greb

Als Zweites waren Trash Boat an der Reihe. Mein eigentlicher Grund, dem Schlachthof diesen Abend einen Besuch abzustatten. Ich liebe diese Band einfach. Ich kenne sie schon seit so vielen Jahren, auch als sie noch ganz klein waren. Sie jetzt auf einer so großen Bühne zu sehen, war wirklich toll. Sie sind reifer geworden, die Musik härter. Sänger Tobi Duncan erzählte hinterher, dass sie wirklich dankbar seien, endlich wieder spielen zu können und völlig unwirklich, vor so vielen Menschen spielen zu dürfen. Ich freue mich wirklich sehr für Sie. Im März sind die als Support Act von I Prevail erneut in Deutschland. Hört sie Euch unbedingt mal an.

  • Trash Boat | (c) Marlen Greb

Und last but not least: nach einer etwas längeren Pause erschienen Enter Shikari auf der Bühne. Und das war wirklich eine Erscheinung. Die Jungs haben eine wirklich eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Und das Publikum war von Sekunde 1 an wie in einem Bann. Das war wirklich unfassbar. Jedes einzelne Lied wurde frenetisch bejubelt und aus vollem Halse mitgesungen. Egal, ob 12 Jahre alt oder erst frisch erschienen – das Publikum war textsicher und lautstark von der 1. bis zur letzten Minute. So viele zutiefst zufriedene und gückliche Gesichter in der Menge habe ich schon wirklich lange nicht mehr gesehen. Enter Shikari mixen gefühlt alle Genres dieser Welt zusammen und so war die Setlist wahnsinnig abwechslungsreich und lang. Schaut sie Euch an:

  1. THE GREAT UNKNOWN
  2. Destabilise
  3. Juggernauts
  4. modern living….
  5. Anaesthetist
  6. Anaesthetist (Reso Remix)
  7. satellites* *
  8. the pressure’s on.
  9. The Void Stares Back (with Wargasm)
  10. Arguing With Thermometers
  11. Rabble Rouser
  12. Sorry, You’re Not a Winner
  13. Bull (with Cody Frost)
  14. Gandhi Mate, Gandhi
  15. Mothership
  16. Solidarity

Zugaben:

  1. Constellations (Rou only acoustic)
  2. {The Dreamer’s Hotel}
  3. Live Outside
  • Enter Shikari | (c) Marlen Greb
  • Enter Shikari | (c) Marlen Greb
  • Enter Shikari | (c) Marlen Greb

Alles in allem war das ein wirklich gelungener, wunderbarer Abend. Für mich das letzte Konzert in 2022. Ich freue mich sehr auf 2023 und alles was da kommen mag. Frohe Weihnachten und einen guten, konzertreichen Rutsch ins Jahr 2023 für uns alle.

Titelbild: Enter Shikari | (c) Marlen Greb



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen